Erfolge im Obedience - auch mit einem Tibetterrier möglich!

Emma Peel vom Weingut hat sich für die FCI Obedience Klasse 2 qualifiziert. Neben dem nationalen Reglement im OB2, hat sie nun auch das Internationale FCI OB2 geschafft.

Trotz eines Nullers in der Prüfung, hat sie den hervorragenden 5. Rang mit einem VORZÜGLICH erreicht, was den Aufstieg bedeutet, und das in einem äusserst hochkarätigen Feld von 16 Startern, darunter auch dem aktuellen SanH Schweizermeister 2014. Zwischen all den teilnehmenden Sporthunderassen, ist der Tibetterrier ein Exot, aber mit der richtigen Motivation, ist auch ein Tibeter ein Sporthund, und nicht "nur" ein Ausstellungshund.

Unser nächstes Ziel ist die FCI OB2 zu schaffen um ins FCI OB3 aufzusteigen. Damit wären wir zugelassen für die Obedience-WM-Qualifikation aller Rassen - und mit einigem Zusatzeffort auch für die Obedience Schweizermeisterschaft aller Rassen (für die Teilnahme an der Obedience Schweizermeisterschaft braucht es zwei Prüfungen im FCI OB3 mit der Bewertung "gut", an der WM-Quali kann jeder qualifizierte OB3-Hund teilnehmen).

Oliver Habegger mit Emma Peel

Der TTKS gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg und wünscht weiterhin viel Spass beim Sport mit dem Tibetterrier!